Musterbrief Norm

Die Musterbrief Norm 

Die Form in einem Musterbrief, besteht normalerweise aus fünf Bereichen. Dem Briefkopf, dem Feld für die Empfängeranschrift, dem Vermerkefeld, dem Textfeld und der Fußzeile. Die Normen können natürlich in „Sparbriefen“ oder anderen Sonderformaten variieren. Deshalb kann hier nur eine Norm für einen Musterbrief oder Vorlage vorgestellt werden. Auch wenn die Vorgaben streng erscheinen, so lassen sie doch noch genug Spielraum, um einen individuellen Brief zu gestalten. 

1)         Der Seitenabstand: Auf der linken Seite des Blattes wird in der Regel ein Seitenabstand von 20 mm eingehalten.

2)         Der Briefkopf verteilt sich auf 45 x 190 mm, dabei muss zusätzlich der Seitenabstand links berücksichtigt werden.

3)         Zwischen Briefkopf und Adressfeld des Empfängers, bleibt eine Freizeile mit 5 mm. Das Adressfeld wird mit 40 x 85 mm veranschlagt. Direkt rechts davon kommt das Vermerkefeld hin, für das man 40 x 105 mm braucht.

4)         Die Betreffzeile setzt man 105 mm vom oberen Rand an. Beim Seitenabstand werden 24 mm angegeben.

5)         Die letzten 17 mm auf dem Blatt, sind für die Fußzeile vorgesehen. Hier gibt man weitere Geschäftsinformationen des Absenders an. Also Steuernummern, Bankverbindungen etc.

6)         Das gesamte Feld, das hier „verteilt“ wurde sollte genau 210 x 297 mm sein. Nur so lässt sich eine optimale Verteilung nach DIN 676 erreichen.

Mehr Vorlagen, Anleitungen und Tipps:

Thema: Musterbriefe Normen

Kommentar verfassen