Bookmark Homepage

 
 

Artikel speichern

Bookmark and Share

Suche

mehr Artikel

Regelungen zu den Aufbewahrungsfristen von Unterlagen Die wichtigsten Regelungen zu den Aufbewahrungsfristen von Unterlagen in der Übersicht Bis alle Rechnungen, Verträge, Geschäftsbriefe, Belege und sonstigen Unterlagen abgeheftet sind, können im Laufe eines Geschäftsjahres schnell mehrere dicke Ordner voll werden. Für den Laien ist es dabei häufig gar nicht so einfach, zu unterscheiden, welche Dokumente wichtig sind und welche Unterlagen in den Bereich der Zettelwirtschaft gehören.    Ganzen Artikel...

Anleitung fuer ein Bueroleitfaden Anleitung für ein Büroleitfaden  In nahezu jedem Bereich, sowohl privat als auch geschäftlich, gibt es Aufgaben und Abläufe, die regelmäßig wiederkehren und nach einem bestimmten Schema erledigt werden. Im privaten Bereich kann es sich dabei um die typischen Hausarbeiten handeln, zu denen beispielsweise das Erledigen von Einkäufen, das Ein- und Ausräumen der Spülmaschine, das Waschen der Wäsche oder das Staubsaugen gehören.    Ganzen Artikel...

Mustervorlage fuer eine Gutschrift Infos und eine Mustervorlage für eine Gutschrift Eine Gutschrift gehört wie auch die Lastschrift prinzipiell zu den Formen des bargeldlosen Zahlungsverkehrs, wobei im Zuge einer Gutschrift der jeweilige Betrag auf dem Kundenkonto als Guthaben verbucht wird. Hat ein Kunde beispielsweise Waren bestellt, die er wieder zurückgibt, wird das Geld hierfür auf seinem Kundenkonto gutgeschrieben. Daneben gibt es die Gutschrift im Sinne einer Provision, eines Rabattes oder einer Bonuszahlung.    Ganzen Artikel...

Ein Abo kündigen - Infos, Tipps und Musterbrief Ein Abo kündigen - Infos, Tipps und Musterbrief Zunächst einmal ist ein Abo durchaus praktisch. Wer beispielsweise eine Zeitung oder eine Zeitschrift abonniert, kann sich darauf verlassen, dass jede Ausgabe pünktlich in seinem Briefkasten landet. Er kann also bequem abwarten, bis ihm die Zeitung oder Zeitschrift geliefert wird und geht nicht das Risiko ein, dass er eine Ausgabe verpasst, weil sie bereits vergriffen ist.   Ganzen Artikel...



Übergangsregelungen beim Rundfunkbeitrag enden - worauf gilt es zu achten? Die Übergangsregelungen beim Rundfunkbeitrag enden - worauf gilt es zu achten? Am 1. Januar 2013 hat der Rundfunkbeitrag die bis dahin geltenden Rundfunkgebühren abgelöst. Der Slogan zum Rundfunkbeitrag heißt “Einfach. Für alle.” und soll die Grundidee hinter dem Beitragssystem zum Ausdruck bringen.    Ganzen Artikel...

Translation

Umfrage

Sie benötigen Musterbriefe für ..?
 

Musterbrief Statistik

Mitglieder: 1
News: 219
Weblinks: 5
Benutzerdefinierte Suche

Themen

Einspruch gegen Einkommenssteuerbescheid
Musterbrief-Vorlage Einspruch gegen Einkommenssteuerbescheid Zunächst dürfte es die meisten Steuerzahler erfreuen, wenn sich aus d...
Briefe im halbprivaten Schriftverkehr schreiben
Basiswissen: Briefe im sog. halbprivaten Schriftverkehr richtig schreiben Als halbprivater Schriftverkehr wird die Korrespondenz zwischen Pr...
Das Girokonto kündigen - Infos, Tipps und Musterbrief
Das Girokonto kündigen - Infos, Tipps und Musterbrief Praktisch jeder hat mindestens ein Girokonto, denn heutzutage geht es schlichtweg...
Was tun, wenn eine Klageschrift vom Amtsgericht im Briefkasten liegt?
Was tun, wenn eine Klageschrift vom Amtsgericht im Briefkasten liegt? Wird ein Rechtsstreit vor einem Amtsgericht geführt, kann sich je...
Formulierungshilfen fuer Einladungen
Infos, Tipps und Formulierungshilfen für Einladungen Es gibt eine Reihe von Gründen zum Feiern, angefangen beim Geburtstag üb...

Der Musterbrief arrow Briefvorlagen Blog arrow Musterbrief Schadensmeldung


Musterbrief Schadensmeldung E-Mail

Der Musterbrief für eine Schadensmeldung 

Auch wenn die meisten Versicherungen die Möglichkeit bieten, einen entstandenen Schaden telefonisch oder per Onlineformular zu melden, bietet es sich insbesondere bei größeren Schäden oder bei Meldungen, die das Einreichen weiterer Unterlagen erfordern, an, eine schriftliche Schadensmeldung zu verfassen.

Wesentliche Bestandteile des Schreibens sind die Beschreibung, wie es zu dem Schaden kam und die genaue Benennung der Schäden. Ein Musterbrief, der sich an eine Unfallversicherung wendet, sieht wie folgt aus:

 

Vorname Nachname:
Straße, Hausnummer

PLZ, Ort 

Datum 

 

Versicherung
xxx
z.Hd.
xxx
Straße Hausnummer
/ Postfach

PLZ Ort 

 

Schadensmeldung Policennummer 

 

 

Sehr geehrter Herr / Sehr geehrte Frau, 

hiermit teile ich Ihnen mit, dass mir am xx.xx.xx. um xx Uhr folgender Unfall zugestoßen ist: (Beschreibung des Unfalls). Ich lege diesem Schreiben folgende Unterlagen bei:

- ärztliches Attest
- Bericht des Krankenhauses
- Beleg der Auslagen 

Sollten Sie weitere Dokumente benötigen, bitte ich Sie, mir dies schriftlich mitzuteilen.  

 

Mit freundlichen Grüßen

Unterschift

 

Eine Schadensmeldung an die Haftpflichtversicherung hingegen schildert zwar ebenfalls den Verlauf und benennt die entstandenen Schäden, informiert die Versicherung jedoch zusätzlich über den Geschädigten.  

 

Vorname Nachname
Straße Hausnummer

PLZ Ort 

Datum 

 

 

Versicherung
xxx
z.Hd.
xxx
Straße Hausnummer
/ Postfach

PLZ Ort 

 

Schadensmeldung Policennummer 

 

Sehr geehrter Herr / Sehr geehrte Frau, 

hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich am xx.xx.xx bei XXX (Vor- und Nachname, Anschrift des Geschädigten) einen Schaden verursacht habe. Der Schadensverlauf ereignete sich wie folgt: (Beschreibung, was passierte) Daraus resultiert, dass (Auflistung der Schäden).  Ich möchte Sie darum bitten, sich schnellstmöglich mit (dem Geschädigten) in Verbindung zu setzen. 

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift

 

Bei Schäden, die in privatem Umfeld entstehen und ohne Versicherungen oder Dritte reguliert werden, empfiehlt es sich ebenfalls, eine schriftliche Schadensmeldung zu erstellen, die später im Zweifelsfall als Nachweis dient. Hierbei reicht e jedoch meist aus, in einfacher Form Namen und Anschriften der Parteien, Datum, eine Auflistung der Schäden sowie die vereinbarte Regulierung zu notieren und durch die Unterschriften beider Parteien zu bestätigen.

 

 

 
< Zurück   Weiter >