Vollmacht KFZ-Zulassungsstelle

Musterbeispiel: Vollmacht für die Kfz-Zulassungsstelle  

Damit ein Fahrzeug genutzt werden kann, muss es natürlich zunächst zugelassen werden. Maßgeblich hierfür ist die Fahrzeug-Zulassungsverordnung, die einheitlich gilt. Möchte der Fahrzeughalter sein Fahrzeug selbst zulassen, benötigt er hierfür einen gültigen Personalausweis mit aktueller Anschrift oder einen gültigen Reisepass mit aktueller Meldebestätigung.

Zudem muss er die sogenannte VB-Nummer seines Versicherers vorlegen. Hierbei handelt es sich um eine elektronische Bestätigung über die zugesagte Haftpflichtversicherung, die Deckungskarte oder auch Doppelkarte in Papierform gibt es nicht mehr.

 

Des Weiteren werden für die Kfz-Zulassung das letzte TÜV- und AU-Gutachten sowie der bisherige Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein oder die Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II benötigt. Verfügt der Halter noch über die alten Kennzeichnen, muss er auch diese mitbringen. Handelt es sich um einen Oldtimer sind darüber hinaus noch weitere Papiere erforderlich.

Hierzu gehören ein Gutachten, das das Fahrzeug als Oldtimer einstuft, sowie ein polizeiliches Führungszeugnis und ein Auszug aus dem Verkehrszentralregister in Flensburg, wenn eine 07-Nummer beantragt wird. Zu beachten gilt generell, dass ein Fahrzeug nur noch dann zugelassen werden kann, wenn der Fahrzeughalter dem Lastschriftverfahren für die automatische Abbuchung der Kfz-Steuer durch das Finanzamt zustimmt.

Allerdings muss der Fahrzeugeigentümer und künftige Halter die Zulassung nicht persönlich vornehmen, sondern kann sich durch eine andere Person vertreten lassen. Hierzu wird jedoch eine schriftliche und handschriftlich unterschriebene Vollmacht benötigt und der Bevollmächtigte muss sich gegenüber der Zulassungsstelle mit seinem gültigen Personalausweis oder Reisepass ausweisen, wobei dies auch für den Ehepartner gilt.

Hier nun ein Musterbeispiel / Musterbrief für eine Vollmacht für die Kfz-Zulassungsstelle:

An die Zulassungsstelle XXX
Anschrift
PLZ Ort 

Anzeige

Ort, den Datum 

Vorname Nachname
Straße Hausnummer
PLZ Ort  

Vollmacht   

Sehr geehrte Damen und Herren, 

hiermit bevollmächtige ich, Name, Anschrift,  Herrn / Frau Vorname Name, wohnhaft in der Straße Hausnummer, PLZ Ort, das nachstehend benannte Fahrzeug gegen Vorlage seines / ihres Personalausweises auf meinem Namen zuzulassen und die Fahrzeugpapiere in Empfang zu nehmen.

Fahrzeug Hersteller, Modell, Fahrzeug-Ident-Nummer:  

Des Weiteren erteile ich Herrn / Frau xxx hiermit die Vollmacht, die Zustimmung für die Abbuchung der fälligen Kfz-Steuer von meinem Konto zu erteilen. 

Sollte die Zulassung des o.g. Fahrzeuges aufgrund von rückständigen Kfz-Steuern, Gebühren oder Auslagen aus vorherigen Zulassungs- oder damit im Zusammenhang stehenden Verwaltungsvorgängen nicht möglich sein, erteile ich mein Einverständnis, den / die Bevollmächtige unter Angabe des Grundes hiervon zu unterrichten. 

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift

Mehr Vorlagen, Tipps und Anleitungen:

Thema: Musterbrief-Vorlage Vollmacht für die KFZ-Zulassungsstelle

Twitter

Redaktion

Benjamin Naue, 48 Jahre, Jurist, Sabine Scheuer, 41 Jahre, Rechtsberaterin, David Wichewski, 37 Jahre , Anwalt, sowie Ferya Gülcan, Betreiberin und Redakteurin dieser Webseite, schreiben hier Wissenwertes, Tipps, Anleitungen und Ratgeber für Verbraucher zum Thema Recht, Schriftverkehr und Kommunikation.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen