Musterbrief Gehaltserhöhung

Musterbrief für eine Gehaltserhöhung

Heute wird sicher nur selten jemand, wirklich über mehrere Jahrzehnte die gleiche Arbeit machen. Vor allem wenn für ein Unternehmen gearbeitet wird, muss man sich ja auch laufend weiterbilden, um in seinem Job fit zu bleiben. Hat man sich aber so fortgebildet, dass man höhere Positionen im Unternehmen einnehmen kann, dann ist ja in der Regel auch eine Gehaltserhöhung durchaus gerechtfertigt. In dieser Vorlage hier gibt es mal eine Probe, wie so ein Musterbrief mit einer Anfrage zur Gehaltserhöhung aussehen kann. 

Chef GmbH
-Personalabteilung-
Bossenstraße 87
7777 Stadt

Datum

Bezüglich meiner Versetzung vom (Datum) 

Sehr geehrte/r Frau/Herr XXX, 

seit meinen Fortbildungen im (Datum, letzte Fortbildung), wurden mir immer mehr Aufgaben mit höherer Verantwortung übertragen. Damit verbunden sind für mich nicht nur schwierigere Arbeitsabläufe, sondern auch ein höherer Arbeitsaufwand. Wie bereits in einem persönlichen Gespräch erwähnt, war bei einer Übernahme dieser Aufgaben auch eine Gehaltserhöhung im Gespräch. Deshalb bitte ich Sie, mir dazu weitere Informationen zukommen zu lassen. 

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift) Vorname, Name
(-Abteilung-/-Position-)

Mehr Vorlagen, Anleitungen und Tipps:

Thema: Musterbriefe Gehaltserhöhung

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Internetmedien Ferya Gülcan
Benjamin Naue, 48 Jahre, Jurist, Sabine Scheuer, 41 Jahre, Rechtsberaterin, David Wichewski, 37 Jahre , Anwalt, sowie Ferya Gülcan, Betreiberin und Redakteurin dieser Webseite, schreiben hier Wissenwertes, Tipps, Anleitungen und Ratgeber für Verbraucher zum Thema Recht, Schriftverkehr und Kommunikation.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen