Musterbrief Arbeitskündigung

Musterbrief für eine Arbeitskündigung

Arbeitskündigungen sind leider nicht immer so „freundlich“, für viele Arbeitnehmer gibt es oft keine andere Möglichkeit, als zu kündigen, weil die Arbeitsbedingungen nicht auszuhalten sind. Gerade hier gilt jedoch, dass man sich auch möglichst zurückhält mit ausfallenden Äußerungen. Denn damit kann man sich nur noch mehr Schwierigkeiten einhandeln. Für so eine Arbeitskündigung im Notfall gibt es hier mal eine Vorlage für einen minimalistischen Musterbrief, der seinen Zweck erfüllt ohne „Gelegenheit“ zu geben, „aus der Rolle zu fallen“. 

Arbeitgeber AG
-Personalabteilung-
Musterstraße 73
3333 Beispielstadt


Ort, Datum

Kündigung 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

hiermit kündige ich meinen Arbeitsvertrag in Ihrem Unternehmen mit sofortiger Wirkung. Auf Grund der Vorfälle aus jüngster Zeit sehe ich mich leider nicht mehr in der Lage, den Vertragsgegenstand angemessen zu erfüllen. Meine Unterlagen senden Sie bitte an die bekannte Adresse zurück. 

Mit freundlichen Grüßen

Anzeige

(Unterschrift)Name Vorname

Mehr Vorlagen, Anleitungen und Tipps:

Thema: Musterbriefe Arbeitskündigung

Mehr Beispiele von einem Musterbrief, über unsere Homepage. Weiterführende Informationen zum Kündigungsschutz für Arbeitnehmer, nach deutschen Recht und Gesetzbuch.

Twitter

Redaktion

Benjamin Naue, 48 Jahre, Jurist, Sabine Scheuer, 41 Jahre, Rechtsberaterin, David Wichewski, 37 Jahre , Anwalt, sowie Ferya Gülcan, Betreiberin und Redakteurin dieser Webseite, schreiben hier Wissenwertes, Tipps, Anleitungen und Ratgeber für Verbraucher zum Thema Recht, Schriftverkehr und Kommunikation.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen