Musterbrief Strompreiserhöhung

Musterbrief bei einer Strompreiserhöhung

Natürlich sind es nicht nur die Gasanbieter, gegen deren Preiserhöhungen man einen Einspruch erheben kann. Auch bei einer Strompreiserhöhung kann man mit einem Musterbrief als Vorlage, gegen die höheren Preise Einspruch erheben. Allerdings muss man auch hier damit rechnen, dass sich die großen Konzerne sehr stur stellen und auch mal den Strom abklemmen. Deshalb kann es sicher nicht schaden, sich mit anderen Betroffenen zusammen zu tun und gemeinsam dagegen vorzugehen. 

Stadtwerke X-Stadt AG
-Kundenbetreuung-
Stromstraße 78

8888 X-Stadt

Datum

Einspruch gegen die Strompreiserhöhung vom (Datum) 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

hiermit erhebe ich Einspruch gegen Ihre Strompreiserhöhung vom (Datum). Es ist für mich nicht nachvollziehbar, weshalb sich die Strompreise innerhalb eines Jahres zum dritten Mal erhöhen sollen.Deshalb fordere ich sie auf, Ihre Preiskalkulation offen zu legen. Bis dahin entziehe ich ihnen die Einzugsermächtigung für mein Konto und überweise die Abschläge nach den bisherigen Preisen selbst. 

Anzeige

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)

Mehr Vorlagen, Anleitungen und Tipps:

Thema: Musterbriefe Strompreiserhöhung Einspruch

Twitter

Redaktion

Benjamin Naue, 48 Jahre, Jurist, Sabine Scheuer, 41 Jahre, Rechtsberaterin, David Wichewski, 37 Jahre , Anwalt, sowie Ferya Gülcan, Betreiberin und Redakteurin dieser Webseite, schreiben hier Wissenwertes, Tipps, Anleitungen und Ratgeber für Verbraucher zum Thema Recht, Schriftverkehr und Kommunikation.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen