7 Fragen zur Untervollmacht zur Terminsvertretung, 2. Teil

7 Fragen zur Untervollmacht zur Terminsvertretung, 2. Teil 

Ein übervoller Terminkalender, ein krankheitsbedingter Ausfall, ein sehr weit entfernter Verhandlungsort: Es kann verschiedenste Gründe geben, warum ein Rechtsanwalt einen Gerichtstermin nicht persönlich wahrnehmen kann.

7 Fragen zur Untervollmacht zur Terminsvertretung, 2. Teil

Tatsächlich ist es unter Anwälten gängige Praxis, Untervollmachten zu erteilen. Geht es bei so einer Untervollmacht um die Vertretung vor Gericht, wird von einer Untervollmacht zur Terminsvertretung gesprochen. Der Rechtsanwalt bestimmt dadurch einen Kollegen, der bei dem Gerichtstermin für ihn einspringt.

7 Fragen zur Untervollmacht zur Terminsvertretung, 2. Teil weiterlesen

Anzeige