Musterbrief Ratenzahlung

Musterbrief für eine Ratenzahlung  

Ist man als Kunde einmal nicht in der Lage, eine Rechnung auf einmal zu bezahlen, so ist die Ratenzahlung eine gute Option. Das beste Beispiel dafür können sicher die Nebenkostenabrechnungen. Wer eine Nebenkostenabrechnung von mehreren Hundert Euro bekommt und seinen Vermieter um eine Ratenzahlung bittet, wird sicher in den meisten Fällen auch eine Zustimmung bekommen. Wir zeigen ihnen hier, einen Musterbrief als Vorlage: 

Wohnungsbau AG
-Sachbearbeiter-
Verwaltungsstraße 85
5555 Stadt

Datum 

Ratenzahlung Nebenkostenabrechnung 2007 

Sehr geehrte/r Frau/Herr XXX, 

am (Datum) habe ich Ihre Nebenkostenabrechnung für 2007 erhalten. Leider kann ich die Summe von XXX,- Euro nicht als Einmalzahlung aufbringen. Damit die Forderung dennoch bald beglichen werden kann, möchte ich Ihnen eine Ratenzahlung in Höhe von XX,- Euro monatlich anbieten. Bitte teilen Sie mir so bald wie möglich mit, ob Sie dieser Zahlweise zustimmen können. 

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift) Vorname Name

Thema: Musterbriefe Ratenzahlung

Eine Ratenzahlung findet oft im Kreditsektor statt. Mehr Informationen über Ratenfinanzierungen finden Sie auf https://www.eu-darlehen-finanzierung.de/ .

Mehr Vorlagen, Anleitungen und Tipps:

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Internetmedien Ferya Gülcan
Benjamin Naue, 48 Jahre, Jurist, Sabine Scheuer, 41 Jahre, Rechtsberaterin, David Wichewski, 37 Jahre , Anwalt, sowie Ferya Gülcan, Betreiberin und Redakteurin dieser Webseite, schreiben hier Wissenwertes, Tipps, Anleitungen und Ratgeber für Verbraucher zum Thema Recht, Schriftverkehr und Kommunikation.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen