Eine Krankmeldung für die Schule schreiben – Infos und Vorlage

Eine Krankmeldung für die Schule schreiben – Infos und Vorlage

Wenn ein Schüler krank wird, kann und soll er sich zu Hause auskurieren. Doch die Schule muss möglichst zeitnah darüber informiert werden, dass und warum der Schüler nicht am Schulunterricht teilnimmt.

Eine böse Erkältung, starkes Bauchweh, Zahnschmerzen, Fieber, die Windpocken oder ein schlimmer Sturz beim Toben: Auch ein Schüler, der eigentlich sehr gerne in die Schule geht, kann einmal krank werden oder sich verletzen. Und natürlich sollten die Eltern ihr krankes Kind nicht in die Schule schicken, sondern dafür sorgen, dass der Sprössling schnell wieder fit wird.

Allerdings müssen die Eltern der Schule möglichst rasch Bescheid geben. Andernfalls könnte das Fehlen als Schwänzen ausgelegt werden. Und dann droht Ärger.

Was die Eltern beachten müssen, wenn ihr Kind krankheitsbedingt im Unterricht fehlt, erklärt dieser Beitrag:

 

Die wichtigsten Infos zur Krankmeldung in der Schule

In Deutschland gilt die Schulpflicht. Bis zu einem bestimmten Alter muss ein Kind somit in die Schule gehen und am Schulunterricht und anderen schulischen Veranstaltungen teilnehmen. Die genauen Regelungen zur Vollzeitschulpflicht weichen in den verschiedenen Bundesländern zwar leicht voneinander ab. Doch es ob es nun acht, neun oder zehn Jahre sind, ist letztlich egal. Wichtiger ist, dass das Kind die Schule irgendwann mit einem soliden Abschluss verlässt.

Allerdings kann es natürlich sein, dass das Kind einmal krank wird. Und ungeachtet aller Schulpflicht müssen und sollten die Eltern ihr krankes Kind nicht in die Schule schicken.

Aber sie müssen die Schule darüber informieren, dass ihr Kind nicht am Unterricht teilnehmen wird. Für die Krankmeldung in der Schule wiederum gelten je nach Bundesland und Schule unterschiedliche Regelungen. Die Bestimmungen leiten sich aus den Schulgesetzen der Bundesländer ab. Die Eltern können sich zudem beim zuständigen Schulamt oder direkt bei der Schule, die das Kind besucht, erkundigen. Grundsätzlich sind die Eltern aber auf der sicheren Seite, wenn sie in zwei Schritten vorgehen:

 

  1. Schritt: Die Schule telefonisch informieren.

Wird das Kind unerwartet krank, sollten die Eltern am besten noch vor Beginn des Unterrichts in der Schule anrufen. In Berlin und einigen anderen Bundesländern wird das erwartet. In Hessen würde sich die Schule bei den Eltern melden und nachfragen, wenn der Unterricht begonnen hat und das Kind nicht da ist. Die Grundschulen und auch einige weiterführende Schulen kommen so ihrer Sorgfaltspflicht nach.

Sind die Eltern telefonisch nicht erreichbar, kann der Lehrer das Kind bei der Polizei sogar als vermisst melden. In anderen Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen, Brandenburg oder Sachsen genügt es, wenn die Eltern am zweiten Tag telefonisch Bescheid sagen, dass das Kind krank ist und nicht am Unterricht teilnehmen wird.

 

  1. Schritt: Eine Entschuldigung schreiben.

Die Schule nur telefonisch zu informieren, reicht nicht aus. Stattdessen erwartet die Schule auch eine schriftliche Entschuldigung. Darin muss angegeben sein, warum das Kind im Unterricht fehlt oder gefehlt hat. Bis wann die schriftliche Krankmeldung vorliegen muss, ist je nach Bundesland und Schule unterschiedlich geregelt.

War das Kind nur einen Tag zu Hause und kann es am nächsten Tag wieder am Schulunterricht teilnehmen, können die Eltern ihrem Kind das Entschuldigungsschreiben mitgeben. Ansonsten sollten die Eltern dafür sorgen, dass die schriftliche Krankmeldung am dritten Tag vorliegt. So sehen es die Schulgesetze in beispielsweise Berlin, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen vor. In anderen Bundesländern können sich die Eltern mit der schriftlichen Krankmeldung länger Zeit lassen.

 

Vorlage für eine Krankmeldung für die Schule schreiben

Im Entschuldigungsschreiben müssen die Eltern angeben, warum ihr Kind nicht am Schulunterricht teilnehmen kann oder konnte. Gleichzeitig müssen Sie darum bitten, das Fehlen zu entschuldigen. Gerichtet wird das Entschuldigungsschreiben an den Klassenlehrer.

 

Ihr Name

Ihre Anschrift

 

Schule

z. Hd. Herr/Frau Klassenlehrer

Anschrift

 

Ort, Datum

 

Sehr geehrte/r Frau/Herr Klassenlehrer,

 

starke Bauchschmerzen haben dazu geführt, dass mein Sohn/meine Tochter … am … nicht am Schulunterricht teilnehmen könnte. Bitte entschuldigen Sie sein/ihr Fehlen an diesem Tag.

 

Oder: wegen eines grippalen Infekts musste mein Sohn/meine Tochter … dem Schulunterricht vom … bis zum … leider fernbleiben. Ich bitte, das Fehlen an diesen … Tagen zu entschuldigen.

 

Oder: mein Sohn/meine Tochter … ist an … erkrankt. Der Kinderarzt geht davon aus, dass … den Schulunterricht vom … bis voraussichtlich zum … nicht besuchen kann. Ich bitte daher, das Fehlen in diesem Zeitraum zu entschuldigen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift

 

Meist müssen die Eltern die Krankmeldung für ihr Kind schreiben. Erst wenn der Nachwuchs volljährig ist, kann er sich selbst schriftlich entschuldigen. Im Saarland und in einigen anderen Bundesländern wiederum legen die Schulen die Altersgrenzen fest.

Aber: Die Schule entscheidet darüber, ob sie den Grund im Entschuldigungsschreiben anerkennt oder ob nicht. Bezweifelt die Schule, dass der Schüler tatsächlich krank war, kann sie ein ärztliches Attest verlangen. In Ausnahmefällen kann die Schule sogar fordern, dass ein schul- oder ein amtsärztliches Gutachten erstellt wird. Verursacht dieses Gutachten Kosten, müssen die Eltern für die Kosten aufkommen.

 

Die Entschuldigung für den Sportunterricht

Es kann sein, dass das Kind eine Erkrankung oder Verletzung hat, die es zwar nicht an der Teilnahme am gesamten Schulunterricht hindert, aber die Teilnahme am Sportunterricht unmöglich macht. In diesem Fall können die Eltern eine Entschuldigung für den Sportunterricht schreiben.

Strenggenommen handelt es sich bei dieser Krankmeldung aber nicht um eine Entschuldigung, sondern vielmehr um einen Antrag auf Befreiung vom Sportunterricht. Der Sportlehrer entscheidet dann darüber, wie er mit dem Antrag verfährt. So ist möglich, dass das Kind nicht zum Sportunterricht erscheinen muss.

Eine andere Möglichkeit ist, dass das Kind zwar nicht aktiv mitmachen, aber trotzdem anwesend sein muss. Auf diese Weise lernt es die theoretischen Inhalte und kann bestimmte Aufgaben übernehmen, beispielsweise Zeiten stoppen, Weiten notieren oder als Schiedsrichter fungieren. Kann das Kind über einen längeren Zeitraum nicht am Sportunterricht teilnehmen, entscheidet der Sportlehrer zusammen mit der Schulleitung über den Antrag auf Befreiung.

Welche Vorgaben für eine Befreiung vom Sportunterricht gelten, ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. In Hessen beispielsweise muss immer ein ärztliches Attest vorlegt werden.

In Nordrhein-Westfalen ist ein ärztliches Attest notwendig, wenn die Befreiung länger als eine Woche andauert. In Rheinland-Pfalz wird im Einzelfall entschieden. Ist die Verletzung offensichtlich, beispielsweise weil das Kind mit Gipsbein und Krücken in die Schule kommt, kann auf ein ärztliches Attest aber in aller Regel verzichtet werden.

 

Ihr Name

Ihre Anschrift

 

Schule

z. Hd. Herr/Frau Sportlehrer

Anschrift

 

Ort, Datum

 

Sehr geehrte/r Frau/Herr Sportlehrer,

 

bei einem Sturz hat sich mein Sohn/meine Tochter … den linken Unterarm gebrochen.

Wann die Verletzung vollständig ausgeheilt sein wird, ist noch nicht abzusehen. Ich bitte daher, ihn/sie zunächst für die kommenden … Wochen von der Teilnahme am Sportunterricht zu befreien. Vielen Dank.

 

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift

Was für die Berufsschule gilt

Wenn der Sprössling eine Berufsausbildung absolviert und krank wird, muss er sich umgehend im Ausbildungsbetrieb krankmelden. Zusätzlich dazu muss er eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorlegen. Dieses Attest stellt der Arzt aus. Bis wann das ärztliche Attest vorliegen muss, steht im Ausbildungsvertrag. Meist ist es aber so, dass der Ausbildungsbetrieb die schriftliche Krankmeldung spätestens am dritten Tag haben muss.

Eine Entschuldigung für die Berufsschule ist nicht notwendig. Es bleibt dabei, dass sich der Nachwuchs in seinem Ausbildungsbetrieb krankmelden muss. Der Ausbildungsbetrieb setzt daraufhin ein Entschuldigungsschreiben auf und leitet es an die Berufsschule weiter.

Mehr Tipps, Anleitungen, Vorlagen und Ratgeber:

Thema: Eine Krankmeldung für die Schule schreiben – Infos und Vorlage

 

Teilen:

Kommentar verfassen