Antrag auf Anpassung von Steuervorauszahlungen

Musterbrief: Antrag auf Anpassung der Höhe von Steuervorauszahlungen 

Selbstständige und Freiberufler müssen ähnlich wie Arbeitnehmer Steuervorauszahlungen an das Finanzamt leisten. Bei beiden bildet das Einkommen die Grundlage für die Höhe der vom Finanzamt festgesetzten Steuervorauszahlungen.

Während bei einem Arbeitnehmer die Steuern jedoch automatisch durch den Arbeitgeber vom Lohn einbehalten und monatlich an das Finanzamt überwiesen werden, erhalten Selbstständige und Freiberufler einen Vorauszahlungsbescheid. 

Darin wird die Gesamtsumme auf vier Raten verteilt, so dass die Vorauszahlungen für den Steuerpflichtigen jeweils zum zehnten März, Juni, September und Dezember fällig werden. Die Steuervorauszahlungen stellen einen regelmäßigen Geldfluss in den Staatshaushalt sicher und verhindern gleichzeitig, dass der Steuerzahler rückwirkend hohe Nachzahlungen leisten muss.

Allerdings steht der Vorauszahlungsbescheid kraft Gesetzes unter dem Vorbehalt der Nachprüfung. Das bedeutet, dass der Steuerzahler jederzeit einen Antrag auf eine Anpassung der Steuervorauszahlungen stellen kann.

Stellt er beispielsweise fest, dass sich seine Gewinnerwartungen nicht erfüllen werden, weil er seinen erwarteten Gewinn schlichtweg zu optimistisch angesetzt hat oder es aufgrund von einer rückläufigen Auftragslage auch zu einem entsprechend niedrigeren Umsatz kommen wird, kann er einen Antrag auf Herabsetzung stellen.

Hierzu genügt ein formloser Brief, in dem der Steuerpflichtige die Gründe für die von ihm gewünschte Herabsetzung der Steuervorauszahlungen angibt. In aller Regel wird das Finanzamt dem Antrag auch stattgeben, denn letztlich macht es keinen Sinn, auf Zahlungen zu bestehen, die der Steuerpflichtige nicht aufbringen kann und die das Finanzamt später aller Voraussicht nach ohnehin wieder zurückerstatten müsste.

Hier nun ein Musterbrief für einen Antrag auf Anpassung der Höhe von Steuervorauszahlungen:

Name der Firma
Vorname Name des Steuerpflichtigen
Straße Hausnummer
PLZ Ort 

Ort, den Datum 

An das Finanzamt Ort
– Herr / Frau Ansprechpartner
Straße Hausnummer
PLZ Ort  

 

Steuernummer :
Steueridentifikationsnummer: 

Antrag auf Anpassung der Steuervorauszahlungen 

Sehr geehrte/r Frau/Herr (Name), 

in Ihrem Vorauszahlungsbescheid vom (Datum) haben Sie die Höhe der vierteljährlichen Steuervorauszahlungen auf xxx Euro festgesetzt. Die dem Vorauszahlungsbescheid zugrundeliegenden Gewinnerwartungen werden sich dieses Jahr jedoch nicht bestätigen.

Das erste Quartal dieses Jahres hat gezeigt, dass meine diesjährigen Einnahmen deutlich unter den Einnahmen des Vorjahres liegen werden. Insgesamt rechne ich mit einem Rückgang meines Einkommens um xx Prozent.   

Daher beantrage ich hiermit eine angemessene Herabsetzung der Höhe der Steuervorauszahlungen. Bitte bestätigen Sie mir die geänderte Höhe und teilen mir mit, ab wann diese wirksam wird. 

Mit freundlichen Grüßen, 

(Unterschrift) 

Anlage: Gewinn-Verlust-Rechnung Quartal I (Jahr)

Weiterführende Musterbriefe, Vorlagen und Tipps:

Thema: Musterbrief – Antrag auf Anpassung der Höhe von Steuervorauszahlungen

Kommentar verfassen